Ausstellung “Filmland Emilia Romagna” in Berlin

Die Ausstellung, die vom 26. Januar bis zum 23. Februar am Italienischen Kulturinstitut Berlin gezeigt wird, durchläuft aus der Perspektive der Region Emilia Romagna die italienische Filmgeschichte. Einige der größten italienischen Filmemacher stammen aus der Emilia-Romagna, von wo aus wichtige Innovationen für den Film erfolgten. Die Ausstellung lädt zur Wiederentdeckung der Filme von Regisseuren wie Federico Fellini, Michelangelo Antonioni, Pier Paolo Pasolini, Bernardo Bertolucci u.a. ein.

Die Ausstellungseröffnung mit anschließendem Film IN TASCA findet am 26. Januar um 19 Uhr im italienischen Kulturinstitut Berlin statt.