Ausstellung GUERCINO in Piacenza

Von 4. März bis zum 4. Juni 2017 würdigt die emilianische Kunststadt Piacenza den Barockmaler Guercino mit einer außergewöhnlichen Initiative, die zwei symbolhafte, geistliche und weltliche Plätze der Stadt miteinander verbindet: Hauptschauplatz ist der romanische Dom Piacenzas, wo Guercino zwischen 1626 und 1627 seinen imposanten Freskenzyklus für die Domkuppel erstellte. Für die Dauer der Ausstellung werden Besucher die einzigartige Möglichkeit haben, die Domkuppel zu erklimmen und die beindruckenden Fresken, unterstützt durch ein neues Lichtkonzept, aus nächster Nähe zu bewundern. Darüber hinaus ist im Städtischen Museum des Palazzo Farnese zeitgleich unter dem Titel „Guercino – vom Geistlichen zum Weltlichen“ eine Ausstellung von 20 Meisterwerken des Künstlers zu sehen, welche die künstlerische Entwicklung Guercinos zu einem der international meist geschätzten italienischen Maler des 17. Jahrhunderts dokumentieren. 

Weitere Informationen: