01.02.2017 12:33

Palermo Italienische Kulturhauptstadt 2018

Palermo wurde am 31. Januar vom Minister für Kulturgüter und Tourismus Dario Franceschini zur Italienischen Kulturhauptstadt 2018 ernannt. Der Präsident der Kommission, Stefano Baia Curioni, begründete die Ernennung Palermos wie folgt: „Die Kandidatur wurde mit einem originellen Projekt unterstützt, das von gehobenem kulturellen Wert und großer menschlicher Bedeutung ist und auf eine dauerhafte Entwicklung zielt, ohne dabei die Verschönerung des Kulturerbes und der zeitgenössischen künstlerischen Produktionen außer Acht zu lassen.“ Die sizilianische Hauptstadt setzte sich gegen ihre neun italienischen Mitbewerber durch, die Städte Alghero (Sardinien), Aquileia (Friaul-Julisch Venetien), Comacchio (Emilia Romagna), Ercolano (Kampanien), Montebelluna (Venetien), Recanati (Marken), Settimo Torinese (Piemont), Trient (Trentino) sowie der Verbund der sizilianischen Gemeinden Elimo-Ericini (Buseto Palizzolo, Custonaci, Erice, Paceco, San Vito Lo Capo und Valderice). 

 

Mehr Informationen: