SENDEHINWEIS - ITALIEN IM TV

Ischia, da will ich hin!
04.11.2017, 17:00 Uhr im SR/SWR Fernsehen


Die Insel Ischia im Golf von Neapel war in Deutschland lange Zeit vor allem als Ziel für Kur- und Thermalurlaub bekannt. Rund 100 heiße Quellen und ein Dutzend Thermalparks versprechen Linderung bei Rheuma, Asthma und Hautkrankheiten. Für Italiener hingegen ist der Name Ischia mit der mondänen Welt des „dolce vita“ der 50er und 60er Jahre verbunden, als die großen Filmstars im Gefolge von Luchino Visconti auf die noch unberührte Insel flohen, um sich von den Strapazen der Hauptstadt zu erholen. „Isola verde“, grüne Insel, nennen die Italiener die fruchtbare Vulkaninsel bis heute.

Die Moderatorin Simin Sadeghi nimmt den Zuschauer auf ihrer Vespa mit auf eine Entdeckungsreise über die Insel und plaudert mit den verschiedensten Leuten über das Insel-Dasein: über (Thermal)Wasser und Wein, über Fumarolen und Fangopackungen und natürlich über die Bundeskanzlerin „La Merkel“, die seit Jahren hierher kommt.

Ob die heißen Thermalquellen, das Castello Aragonese oder Wanderungen über die „grüne Insel“, der Film verbindet Vergangenheit und Gegenwart und zeigt, dass Ischia nicht nur eine optimale Kur- und Thermaldestination ist, sondern auch ideal für ein junges und aktives Publikum.
P.S. Wir haben den Film von Sven Rech übrigens mit dem Premio ENIT 2017 als besten Reisefilm über Italien ausgezeichnet.

************************************************************************************************************************************

Herbst in der südlichen Toskana
14.11.2017, 18:50 Uhr und 15.11.17, 11:10 Uhr im hr-fernsehen


Der Hessische Rundfunk stellt das liebliche Valle d’Orcia vor, das in der Provinz siena liegt und für viele der Inbegriff der Toskana ist: Hier findet man genau die sanfte Hügellandschaft mit Olivenbäumen und Zypressen, mit kleinen Dörfern und Bauernhöfen, die sich mit ihren Natursteinmauern so wunderbar in das romantische Bild fügen. Die Gegend gehört zum UNESCO-Welterbe und bezaubert besonders im Herbst, wenn Nebelschwaden in den Tälern liegen und die Natur ihre Farben ändert. Dies ist auch die Zeit der sagre, der kulinarischen Dorffeste, wie beispielsweise der Maronen und Pilze. Und die schöne Stadt Siena mit ihrem beeindruckenden Dom und ihrer Piazza hat man fast für sich allein.