Latium - rechts und links der Ewigen Stadt

 


Wiege der abendländisch-christlichen Kultur, reich an Geschichte und Legenden, stellt die mittelitalienische Region ein Urlaubsziel dar, das sich in seiner Vielfältigkeit nicht verstecken muss. Obwohl selbst versierte Italienkenner mit Latium automatisch Rom assoziieren, ist die Region in der Mitte Italiens über die Ewige Stadt hinaus längst kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Reiselektüre. Die Gegend ist reich an herrlichen Landschaften, liebenswerten Städtchen mit mittelalterlich geprägten historischen Zentren, Seen, Hügeln und traditionsreichen Badeorten. Für Naturliebhaber bieten Parks und Naturschutzgebiete wie der Nationalpark Circeo, der Regionalpark Castelli Romani, das Naturdenkmal Giardino di Ninfa und der Regionalpark Via Appia Antica vielseitige Ausflugsziele. In Thermalorten  wie Fiuggi, Tivoli und Viterbo kann man in heißen Quellen baden, die schon die Römer schätzten. Mit den Pontinischen Inseln verfügt Latium sogar über ein wahrhaft idyllisches Badeparadies, das bislang noch zu den Geheimtipps auf der italienischen Landkarte zählt. So empfiehlt sich Latium all jenen, die abseits üblicher Routen Authentisches suchen, und ist dabei ein Abwechslung versprechendes Reiseziel. 

 

 

 

Für persönliche Katalog merken (?)

Rom

 

 

Wie in wohl keiner anderen Stadt der Welt ergänzen sich in Rom ganz harmonisch Zeugnisse der Vergangenheit und der Moderne. Ob man nun zum ersten oder bereits zum wiederholten Mal nach Rom kommt,  man kann sich dem Charme und Lebensgefühl dieser quirligen Metropole kaum entziehen. Aufs Engste verschränken sich hier lebhafter Alltag, Jahrtausende alte Geschichte und ein immenses kulturelles Erbe, das seinesgleichen sucht. Antike Sarkophage dienen als Brunnen, heidnische Tempelsäulen stützen Seitenschiffe christlicher Kirchen, vor dem Kolosseum posieren Gladiatoren von heute mit dem Handy und am Schauplatz des Cäsarmordes speist man an den Tischen einer Trattoria. Die Ewige Stadt gleicht einer Theaterkulisse, einem Welttheater im Kleinen, wo seit Jahrtausenden jeder seine mehr oder minder große Rolle spielt.

 

 


In Rom treffen Kulturschätze aus der über 2000jährigen Stadtgeschichte auf moderne Werke italienischer und internationaler Künstler. Antike Bauwerke wie das Kolosseum oder das Forum Romanum ziehen jedes Jahr Millionen Besucher an. Beachtenswert sind aber auch das von der Stararchitektin Zaha Hadid entworfene Museo Nazionale delle Arti del XXI Secolo (kurz MAXXI) sowie das Museo d’Arte Contemporanea Roma (kurz MACRO), beides Museen zeitgenössischer Kunst in Rom. 

 

 

  

Die Eröffnung der archäologischen Ausgrabungen in der Domus Aurea fand weit über Roms Grenzen hinaus große Beachtung. Nicht zu vergessen ist das römische Einkaufsviertel entlang der Via Condotti bis hin zur Via Margutta: Hier präsentieren sich namhafte Modehäuser wie Armani, Gucci oder Prada mit ihrer Mode „made in Italy“.  gestaltet.

 

 

 

 

 

 

Für persönliche Katalog merken (?)

Küste



Wer einen Badeurlaub in Latium plant, bekommt die ganze Vielfalt der Küste, umspült vom tyrrhenischen Meer, geboten. Entlang dieser herrlichen Küste der "Riviera des Odysseus" liegen bekannte Badeorte wie Sabaudia, San Felice Circeo, Terracina, Formia und Sperlonga mit ihren feinsandigen Stränden. Auch auf den hierzulande weniger bekannten Pontinischen Inseln wird jeder Badeurlaub zu einem Erlebnis. Wassersportler wie z.B. Segler kommen an der Küste Latiums ebenfalls auf ihre Kosten: An rund 7.000 Liegeplätzen der modernen Sporthäfen können die Bootsbesitzer festmachen.

 

Für persönliche Katalog merken (?)

Kulinarisches

 

 

Die Küche Latiums gilt als bodenständig und überrascht in ihrer Einfachheit mit ungeahnten Gaumenfreuden und intensivem Geschmack. Entlang der Küste und an den Seen wird vorwiegend Fisch angeboten,  im Hinterland stehen eher Wildgerichte auf dem Speiseplan. Lammfleisch mit Gemüse, Kalbsschnitzel, und andere Fleischgerichte bilden deftige Komponenten der regionalen Küche. Unter den Pastagerichten sind die herzhaften Spaghetti all´Amatriciana eine empfehlenswerte, regionale Spezialität. Das Rezept stammt aus Amatrice, einem kleinen Ort nordöstlich von Rom. Am letzten Wochenende im August wird hier das bekannte Gericht mit einem urigen Fest ausgelassen gefeiert. Schmackhafte Weine aus den Castelli Romani oder ein Est Est Est aus Montefiascone sind beliebte Begleiter einer jeden Mahlzeit. 

 

 

Für persönliche Katalog merken (?)

Inseln

 

Ein idealer Ort für einen erholsamen Urlaub, wären die wundervollen Inseln dieser Region. Einfach mal die Seele baumeln lassen und sich an der herrlichen Natur erfreuen. Nachfolgend die entsprechenden Inseln der Region:

 

 

Latium

 Pontinische Inseln

Ponza, 
PalmarolaZannoneVentoteneSanto Stefano und die kleinen Inseln Gavi und La Botte formen aufgrund der Vielfältigkeit der Küsten. der Farben der Felsen und der malerischen Dörfer und Hafen in typisch mediterranem Stil die au für gewöhnlichste Inselgruppe des Tyrrhenischen Meeres. [mehr]

 

 

Für persönliche Katalog merken (?)